Mullwindel & Strickbindewindel - Varianten für Neugeborene

MullwindelnDu hast ein Neugeborenes und möchtest es mit Stoffwindeln wickeln? In diesem Artikel möchten wir dir zwei ganz wunderbare und auch kostengünstige Varianten vorstellen, um dein Baby mit Stoff zu wickeln. Dabei handelt es sich um das Wickeln mit Mullwindeln und das Wickeln mit Strickbindewindeln

 

Was sind Mullwindeln?

Mullwindeln sind einfache oder doppelt gewebte Tücher. Sie sind äußerst vielseitig einsetzbar; die doppelt gewebten Mullwindeln kommen beim Wickeln mit Stoff zum Einsatz, die einfach gewebten kannst du gut als Spucktuch bei deinem Baby, als Reinigungstuch und später auch noch als Lätzchen verwenden.

In der Regel sind die Windeln aus weißer oder ungebleichter Baumwolle. Es gibt sie aber natürlich auch mit Mustern bedruckt, in verschiedenen Farben, in Kombinationen mit anderen Materialien (Baumwolle + Bambus) und auch in einer anderen Webung (Birdeye). Sie sind sehr saugfähig und eignen sich sehr gut für die empfindliche Haut deines Neugeborenen.  

Mullwindeln kennst du bestimmt noch von früher. Damals wurde hauptsächlich damit gewickelt und die Mullwindel wurde um das Baby herum gelegt. Es gibt dabei sehr viele verschiedene Techniken des Wickelns, die schnell erlernt sind und dir das Wickeln mit Mullwindeln erleichtern. 

 

Welche Mullwindelgröße benötigst du für dein Neugeborenes?

Little Birds Mullwindel

Meistens haben Mullwindeln die Maße 80 x 80 cm und sind sehr saugfähig. Es gibt allerdings auch Mullwindeln, die kleiner sind wie zum Beispiel 50 cm x 50 cm oder 60 cm x 60 cm. Unsere Tochter hatte ein Geburtsgewicht von 3,9 kg und wir haben mit der Größe 50 cm x 50 cm begonnen. Alle anderen Mullwindeln waren zu groß. Mittlerweile wiegt sie 5 kg und wir nutzen die Mullwindeln in der Größe 60 cm x 60 cm. Die großen Mullwindeln haben an so kleinen Babys einfach noch zu viel Stoff, dadurch würde dein Baby sehr erhöht liegen und es wäre auch für dich schwierig die Mullwindel komplett in die Wollüberhose zu bekommen. Ich kann dir also nur empfehlen, mit kleinen Mullwindeln zu starten. 

 

Glückswindel BindecoverWelches Zubehör benötigst du beim Wickeln mit Mullwindeln? 

Was du immer benötigt, wenn du mit Mullwindeln wickelst, ist eine wasserdichte Überhose. Überhosen aus Wolle, wie zum Beispiel die Wollwindeln von Disana oder das Wollbindecover von Glückswindel, eignen sich da besonders gut. Auch Wolllongies eignen sich sehr gut. Wenn du sie benutzt, kannst du auch die Hose über der Wollüberhose gleich weglassen. Dadurch kannst du dein Baby ganz schnell anziehen, auch wenn es mal nicht so viel Lust aufs Wickeln hat.

Zum Verschließen der Mullwindeln eignen sich Windelklammern, damit werden sie festgesteckt, bleiben an ihrem Platz und können nicht verrutschen.

Wenn dein Baby mehr Saugkraft in der Mullwindel benötigt eignen sich Moltoneinlagen, Frotteeeinlagen, Hanfeinlagen und Booster. Wenn du die Saugkraft der Mullwindel dadurch erhöhst, kannst du die Mullwindeln über eine lange Wickelzeit nutzen und brauchst nicht viele andere Windeln zu kaufen.

 

Was sind die Vorteile beim Wickeln mit Mullwindeln?

Vorteile von Mullwindeln:

  • kostengünstig
  • anpassbar an dein Baby
  • einfach zu waschen
  • schnell trocknend

 

Wie wasche ich Mullwindeln?Mullwindeln falten

Das Waschen von Mullwindeln ist besonders einfach. Das Auskochen gehört der Vergangenheit an, heutzutage kannst du sie einfach in der Waschmaschine bei 60 °C waschen (bitte vorher einen Spülgang verwenden, um den Urin aus der Windel herauszuspülen). Außerdem trocknen Mullwindeln sehr schnell und sind so schnell wieder einsatzbereit

 

Wie falte ich Mullwindeln? 

Mullwindeln können, wie bereits erwähnt, auf eine vielfältige Art und Weise gefaltet werden. Das hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Ich persönliche habe am Anfang gern den Drachen genutzt, mittlerweile nutze ich auch gern das Dreieck mit Steg, es macht mir besonders Spaß, dass Dreieck mit Steg zu falten. Hier haben wir eine Übersicht für dich, damit du siehst, dass Mullwindeln ganz einfach anzulegen sind:



Disana StrickbindewindelWas sind Strickbindewindeln?

Strickbindewindeln, auch Bindewindeln oder italienische Windeln genannt, sind ebenfalls eine der ersten Varianten, die man schon damals zum Wickeln mit Stoff genommen hat. Sie sind das Herzstück des Disana Windelsystems und wirken auf den ersten Blick etwas kompliziert, sind aber ebenfalls eine kostengünstige Variante dein Neugeborenes zu wickeln. 

Mit etwas Übung ist es ganz leicht, diese Windeln anzulegen. Sie bestehen aus einer Lage eines elastischen Strickstoffs aus reiner Baumwolle und sind so sehr schonend zur noch empfindlichen Haut deines Babys. In der Mitte ist ein Bändchen eingenäht, mit dem die Windel verschlossen wird. Durch die Elastizität passt sich die Strickbindewindel gut an den Körper deines Kindes an, macht jede Bewegung deines Babys mit und hält auch wilden Strampelpartien statt.

 

Welches Zubehör benötige ich beim Wickeln mit Strickbindewindeln? Glückswindel Longie

Auch in diese Windel kann man zusätzlich Einlagen hineinlegen, um die Saugkraft zu erhöhen. Moltoneinlagen, Frotteeeinlagen und Hanfeinlagen sind dafür gut geeignet. Da auch die Strickbindewindel nicht wasserdicht ist, benötigst du eine Wollschlupfüberhose, um den Nässeschutz zu garantieren. Auch hier können wir dir die kurzen Wollschlupfüberhosen von Disana oder Longies von Glückswindel oder re-gatki empfehlen.

 

Wie musst du Strickbindewindeln pflegen?

Strickbindewindeln müssen nicht gefettet werden, da sie aus Baumwolle bestehen und als Saugmaterial herhalten sollen. Beim Waschen musst du ein wenig darauf achten, dass sich die Bänder nicht verknoten. Daher raten wir dir, diese über den Rand deines Windeleimers hängen zu lassen und vor dem Waschen zusammen zu knoten, so ersparst du dir das langwierige Entwirren der Bänder und Windeln nach dem Waschen.

 

Disana StrickbindewindelWas sind die Vorteile beim Wickeln mit Strickbindewindeln?

Vorteile von Strickbindewindeln:

  • kostengünstig
  • anpassbar an dein Baby
  • schnell trocknend



Beide Varianten sind eine schöne und kostengünstige Möglichkeit ein Neugeborenes zu wickeln. Es ist die natürlichste Art mit Stoff zu wickeln und gibt deinem Baby besonders viel Geborgenheit. Ihr größter Vorteil gegenüber Wollsnapüberhosen mit Einlagen ist, dass du sie um dein Kinder herum wickelst, dadurch bleibt flüssiger Muttermilchstuhl, wie er bei kleinen Babys typisch ist, innerhalb der Windel und verschmutzt weder die Überhose noch die Kleidung deines Babys. Gerade deswegen empfehlen wir Mullwindeln und Strickbindewindeln bei Neugeborenen besonders gern!

 

Wenn du noch irgendwelche Fragen zu Mullwindeln und Strickbindewindeln hast oder dir unsicher bist, was du auswählen sollst, dann zögere nicht uns unter der folgenden E-Mail-Adresse zu kontaktieren: stefanie@allerleiwindeln.de. Wir helfen dir gern weiter.

Auch wenn dir noch etwas einfällt, was wir in diesem Artikel vergessen haben, freuen wir uns sehr über eine E-Mail von dir!