Longies

Wenn man mit Stoffwindeln wickeln möchte, hat man bei der nässeschützenden Schicht die Wahl zwischen PUL/TPU und Wolle. Wer sich für Letzeres entscheidet, stößt dabei oftmals auch auf "Longies".

 

Im folgenden Artikel erzählt Maja von der Trage- und Stoffwindelberatung Wickelglück, was genau sich hinter diesem Namen verbirgt, wann und wie man Longies verwendet und welche Vor- und Nachteile sie haben. Zum Schluß gibt es noch einen Vergleich von fünf verschiedenen Herstellern und ihre subjektive Meinung dazu. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Glückswindel LongieWas sind Wolllongies?

Longies sind Hose und Überhose in einem Produkt. Das heißt man hat eine Wollüberhose, welche durch ihre langen Beine gleichzeitig eine lange Hose ist.  

 

Wann und wie benutzt man sie?

Longies kann man einerseits gefettet als Überhose benutzen, oder man zieht sie ungefettet als normale Hose an. Wenn sie als Überhose genutzt wird, ist es wichtig sie vor dem ersten Gebrauch zu fetten. Besonders gut zum Wickeln eignen sich dann Mullwindeln oder Prefolds, welche ums Kind gewickelt werden, oder Höschenwindeln. Anstatt einer Überhose UND einer Hose, zieht man jetzt nur eine Wolllongie über.

 

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Longie ungefettet als ganz normale Hose zu tragen. Besonders gut eignen sie sich auch schon während der Zeit des Trockenwerdens. Denn Wolle nimmt ungefähr 30% ihres Eigengewichts an zusätzlicher Feuchtigkeit auf und kann somit kleinere Pipiunfälle aufsaugen.

 

 

Merkmale von Longies

Wenn man Wolllongies mit normalen Hosen vergleicht, fallen folgende Eigenschaften auf:

  • sehr lange Beinbündchen
  • schmale Beine, aber mehr Platz am Po für die Windel
  • am Bauch/Rücken hoch geschnitten
  • Windelbereich ist häufig doppellagig genäht

 

 

VorteileWelniano-mi Longie

 

Wolllongies weisen einerseits natürlich die typischen Wolleigenschaften auf: antibatkeriell, selbstreinigend, atmungsaktiv, temperaturregulieren, schmutzunanfällig, Naturprodukt. Sie halten warm und sind dabei bequem. Die langen Bündchen halten die Beine und Knöchel beim Tragen, Strampeln und Krabbeln bedeckt und lassen sich gut umkrempeln. Somit wachsen die Hosen lange mit und sind lange tragbar. Dadurch dass die Bundhöhe sehr hoch ist, wärmen Longies die Körpermitte zusätzlich und lassen keine Lücke zur Oberbekleidung entstehen. Der Rücken und der Bauch werden also immer schön warm gehalten.

 

Nachteile

 

Longies sind ungeeignet, wenn man nur mit Einlagen wickelt. Denn dabei fehlt die Fixierung und die Einlage würde verrutschen. Bodys eignen sich auch nur bedingt bei der Benutzung von Longies. Man müsste den Body dann über der Wollhose schließen, damit er keine Nässe von der Windel zieht. Da Wollongies aber sehr hoch geschnitten sind, bleibt der Rücken, auch ohne die Benutzung von einem Body, warm.

 

 

Vergleich einiger Hersteller

 

Ich habe Longies von folgenden Herstellern getestet:

  • Manymonths
  • Welniano-mi
  • Re-gatki
  • Glückswindel
  • Maleja

 

Manymonths LongieManymonths

Die Longie von Manymonths ist im Rippstrickmuster gestrickt und komplett doppellagig genäht. Der Windelbereich ist verstärkt und einige Modelle sind sogar Wendehosen. Mir gefällt, dass sie ganz weit den Rücken hoch geht und somit die Körpermitte schön warm hält. Durch den besonderen Schnitt passen auch dicke Nachtwindelpakete runter, trotzdem leiert sie nicht aus. Bei mir wurde sie nach dem dritten Mal fetten dicht und ich bin absolut begeistert von dieser Longie!

 

100% GOTS zertifizierte und mulesingfreie Merinowolle, Produktion in China

 

 

Welniano-mi

Diese Longie liegt an den Beinen recht eng an und ist im Windelbereich doppellagig. Die Beinbündchen sind hier nicht ganz so lang, wie bei anderen Longies, dafür ist die Hose total flauschig. Sie liegt eng am Körper an und war bei mir nach zweimal fetten dicht.

 

100% Merinowolle aus Neuseeland; innere Schicht: Bio-Wollproduktion in Tschechien; äußere Schicht: Wollproduktion in Finnland

 

 

Re-gatki LongieRe-gatki

Diese polnische Longie ist nur im Windelbereicht doppellagig und liegt eher eng an. Die Beine sind einlagig, halten aber überraschend warm. Jede Longie wird in Handarbeit gefertigt und hat hinten auf dem Po ein süßes Motiv. Dicht war sie bei mir nach eimal fetten, allerdings hinterlässt sie immer ein paar Wollfusel auf der Haut.

 

100% upgecycelte Wolle, Produktion in Polen

 

 

Glückswindel Glückswindel Longie

Longies von Glückswindel sind im kompletten oberen Bereich doppelt gestrickt und haben einen verstellbaren Gummizug im Bauchbündchen eingenäht. Ich finde sie eher für tagsüber oder über schmale Nachtwindelpakete geeignet. Dafür sitzen sie auch ohne Windel super am Po und die einzelnen Größen wachsen dank der langen Bündchen sehr lange mit.

 

100% kbt Merinowolle

 

 

Maleja

Die Longies von Maleja sind doppellagig und von der Passform her einer bequemem Hose ähnlich. Sie wurde bei mir nach dem ersten Mal fetten dicht, allerdings finde ich den Außenstoff nicht besonders robust. Bei mir kamen ziemlich schnell kleine Löcher an den Knien rein.

 

100% kbt Merinowolle, Produktion in Deutschland