Alternative Monatshygiene - Stoffbinden und Stofftampons

Stofftampons Imse VimseStatt auf Wegwerfprodukte zurückzugreifen und jeden Monat wieder Geld dafür auszugeben, kannst du Stoffbinden oder Tampons aus Stoff benutzen. Sie sind wiederverwendbare und waschbare Hygieneartikel. Außerdem sind sie sehr weich und atmungsaktiv und bieten dir den gleichen Schutz wie Wegwerfbinden.

  

Stofftampons kenne ich selbst bisher nur von der Firma Imse Vimse. Sie bestehen aus Bio-Baumwolle, besitzen wie herkömmliche Tampons eine Schnur zum Zurückholen und sind sehr angenehm zu tragen. Du kannst zwischen drei verschiedenen Saugstärken auswählen und hast somit die richtigen Tampons sowohl für leichte als auch starke Blutungen.

 

 

 Druckknopf

 Wie verwende ich Stoffbinden?

Stoffbinden setzen sich meist aus einer dünnen dekorativen Schicht, einer Saugschicht und einer wasserdichten Schicht zusammen. Du legst sie wie eine normale Binde in deinen Slip und verschließt sie mit Hilfe eines Druckknopfs, der an den Flügel angebracht ist. So kann sie nicht im Slip verrutschen und im Gegensatz zu Wegwerfbinden kommen die Stoffbinden und Stoffslipeinlagen ganz ohne lästige Klebefolie aus.

 

 

 

Vor- und Nachteile von Binden aus StoffVorteile Stoffbinden

Bei waschbaren Stoffbinden wird auf überflüssige Parfüms und Düfte verzichtet, dementsprechend sind sie nicht so aufdringlich wie die Wegwerfprodukte. Dadurch, dass sie fast nur aus Baumwolle bestehen, sind sie äußerst atmungsaktiv und dadurch sehr angenehm zu tragen. Mit Wegwerfbinden schwitzt man aufgrund ihres Plastikanteils schneller und diese kleben oft unangenehm an der Haut.

Außerdem kannst du mit Stoffbinden Geld sparen. Sie sind äußerst langlebig und können daher immer wieder verwendet werden. Ich nutze meine nun seit 1,5 Jahren und sie sehen noch nicht abgenutzt aus, sie werden also auch noch sehr lange durchhalten.

Aber durch die Benutzung von Stoffbinden kannst du nicht nur Geld sparen, sondern produzierst auch weniger Müll. Außerdem kommst du - vor allem wenn du auf Stoffbinden aus Bio-Baumwolle zurück greifst - nicht mit schädlichen Substanzen und Plastik in Kontakt.

 

 

Stärken von Stoffbinden

 

 

In welchen Stärken gibt es Stoffbinden?

Es gibt sie meist in drei verschiedenen Stärken. Stoffslipeinlagen, welche meist ohne PUL-Schicht auskommen und komplett aus Baumwolle bestehen, für leichte Inkontinenz, sehr leichte Blutungen, Ausfluss oder als Back-Up für die Menstruationstasse; Stoffbinden für die Menstruation tagsüber oder für schwächere Blutungen nachts und es gibt Nachtbinden. Diese sind größer und besitzen mehr Saugmaterial als Tagbinden. Dadurch sind sie Ideal für den Einsatz in der Nacht oder bei sehr starken Blutungen.

 

 

 

Wie viele Stoffbinden und welche benötige ich?Stoffbinden-Anzahl - wie viele Stoffbinden benötige ich?

Wie viele Stoffbinden du benötigst ist von der Stärke und der Dauer deiner Periode abhängig. Stoffbinden trägst du genauso lange wie herkömmliche Binden, deswegen kannst du dir auch einfach ausrechnen, wie viele du für deine gesamte Regel benötigst.

Am einfachsten ist es, wenn du dir zuerst Gedanken über die Anzahl der Nachtbinden machst. Dafür solltest du überlegen, wieviele Tage du starke Blutungen hast. Wahrscheinlich benötigst du ungefähr 3 Nachtbinden. Eventuell bestellst du dir 2 mehr, falls du die Binde doch nochmal in der Nacht wechselst oder falls die starken Blutungen mal etwas länger andauernd.

Tagsüber benötigst du wahrscheinlich an den ersten Tagen deiner Menstruation mehr Stoffbinden als an den letzten Tagen. Wahrscheinlich möchtest du auch nicht während du deine Periode hast, auch noch daran denken müssen, deine Stoffbinden pünktlich zu waschen, damit du für die letzten Tage auch noch welche hast. Du solltest 4-5 Stoffbinden pro Tag für die ersten 3 Tage tagsüber einrechnen und nochmal 2 Stoffbinden oder auch Slipeinlagen pro Tag für die schwächeren Blutungen an den letzten Tagen.

 

Sind Stoffbinden auch wirklich auslaufsicher?

Auch bei Stoffbinden musst du innerhalb einer gewissen Zeitspanne die Binde wechseln, um ein Durchsickern zu verhindern. Viele Stoffbinden besitzen eine sehr dünne PUL-Schicht, diese verhindert, obwohl sie sehr atmungsaktiv ist, bei stärkeren Blutungen das Auslaufen der Stoffbinden.

Du wirst schnell herausfinden welche Stärke und wieviele Stoffbinden du benötigst. Und du kannst uns auch gern jederzeit kontaktieren und wir helfen dir, die richtigen Produkte für dich zu finden.

die richtige Stoffbinde finden

 

Woran merke ich, welche die richtige Stoffbinde für mich ist?

Die richtige Binde sollte für dich angenehm zu tragen sein, nicht verrutschen und ausreichend Saugkraft besitzen. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass Hanf-Baumwoll-Gemische mit der Zeit etwas fester werden und sich die Stoffbinden dadurch nicht mehr so einfach anschmiegen.

Ich bevorzuge die Binden von Anavy (obwohl sie Polyester enthalten), Imse Vimse und Myllymuksut. Die Binden der beiden Firmen bleiben schön weich, tragen nicht zu sehr auf und verrutschen nicht. Außerdem haben sie eine sehr gute Saugstärke und sind sehr angenehm zu tragen.

 

 

 

Was mache ich mit den benutzten Binden?

Am besten sammelst du die Binden bis deine Periode vorbei ist und wäscht dannTrocknen der Stoffbinden alle auf einmal. Nach der Benutzung solltest du sie kurz mit kaltem Wasser ausspülen oder 5 Minuten im kalten Wasser einweichen lassen, sie trocknen und sie dann bis zum Waschen in einem Eimer lagern. Wenn du sie gleich in die Wäsche gibst, brauchst du sie natürlich nicht extra trocknen zu lassen.

Du kannst die Binden zusammen mit Stoffwindeln oder Waschlappen waschen. Ich empfehle dir sie bei 60 °C zu waschen. Nach dem Waschen kannst du sie einfach zum Trocknen aufhängen. Bitte verwende beim Waschen keine Bleiche oder Aufheller, diese würden die Lebenserwartung und die Aufnahmefähigkeit der Binden herabsetzen.

Stoffbinden unterwegsDurch das Waschen bei 60 °C werden die Binden wieder hygienisch rein. Falls auch nach dem Waschen noch Flecken auf den Binden sichtbar sind, kannst du sie nass in die Sonne hängen. Wenn auch dabei nicht alle Flecken herausgehen, ist das völlig in Ordnung und du kannst die Binden trotzdem ohne Bedenken weiterhin verwenden.

Meine eigene Erfahrung zeigt, dass im Normalfall recht selten Flecken nach der 60 °C-Wäsche in den Stoffbinden zurückbleiben. Falls dich Flecken stören, kannst du auch hübsch gemusterte oder schwarze Stoffbinden auswählen, auf denen man die Flecken nicht sieht.

Für unterwegs kannst du dir einen kleinen Wetbag zulegen. Mittlerweile gibt es sie von vielen Herstellern und du kannst in den hübschen Wetbags die benutzen Stoffbinden nach Hause transportieren und sie dann in den Eimer geben.

 

 

Sind Stoffbinden nicht aber eklig?

Moderne Stoffbinden sind praktisch, angenehm zu tragen und eine echte ökologische Alternative für Frauen. Sie halten dicht, sind unkompliziert in ihrer Anwendung und bieten einen hohen Tragekomfort. Trau dich ruhig und probiere sie einfach aus.

Du musst nicht gleich alle auf einmal kaufen, sondern kannst dich erstmal langsam herantasten. Auch ich habe zuerst mit 2-3 Binden angefangen und war dann aber so begeistert, dass ich mir nach und nach mehr zugelegt habe.