• je nachdem wann mit Stoffwindeln begonnen wird und ob für tag oder nacht

 

Neugeborene: 

 

  • ausschmücken mit klitzekleine baby, nicht viel saugmaterial, pullern wenig
  • sehr breiiger Muttermilchstuhl, möglichst nicht auf Überhose
    • Mullwindeln ums Kind (geeignete Mullwindelfaltung für Neugeborene?)
    • Größe der Mullwindel (50x50 oder 60x60 cm)
    • falls saugstärke nicht genug -> Booster (junge/mädchen -> position Booster), konkrete booster-vorschläge (Material/Marke/Größe)
    • Strickbindewindel (kurze Erklärung wie, woraus usw, wie beim anderen artikel)
    • kleine Höschenwindeln (vor allem nachts, Empfehlungen? Petit Lulu, Anavy (mit Polyester), Allerlei Windeln (Einlagen zum Klappen -> schnelles Trocknen))
    • eventuell Variante mit Wollsnaps und großen Einlagen, die so gefaltet werden, dass sie die gesamte Überhose bedecken

- bei Flecken auf der Überhose -> Glückswindel Wollwaschseife

 

nicht-Neugeborene:

  • sehr abhängig vom Kind
  • Mullwindel ums Kind mit Mullwindel als Einlage oder Einlagen aus Baumwolle, Hanf oder Bambus
  • Kombination Prefold + Hanf-/Bambus-Einlage (bei uns persönlich, 4 stunden…)

 

Saugeinlagen für den Wickelstart // Was und wieviel benötige ich?

 

Welche Saugeinlagen und wieviel Du für den Start mit den Stoffwindeln benötigst, das hängt davon ab wann Du mit dem Wickeln beginnen möchtest. Wenn Du dein Neugeborenes mit Stoffwindeln wickeln möchtest, also gleich von Anfang an, dann brauchst Du natürlich andere Einlagen, als wenn dein Kind schon älter ist. 

 

Für kleine zarte Neugeborene benötigt man in der Regel nicht so viel Saugmaterial. Die kleinen urinieren noch nicht so viel und haben noch den weichen Muttermilchstuhl, daher benötigen sie noch keine stark saugenden Einlagen. Es kommt auch auf deine Waschroutine an. Wenn Du häufiger waschen kannst , brauchst Du weniger. 15 bis 20 Saugeinlagen sollten für den Anfang reichen. Es gibt viele verschiedene Varianten. Die günstigsten sind Mullwindeln, die Du ganz einfach um dein Kind wickelst und eine Überhose drüber ziehst. Diese Mullwindeln hat man sowieso immer da, wenn man ein Baby hat. Sie sollten 50x50 cm oder 60x60 cm groß sein, dann lassen sie sich gut um das Kind wickeln oder auch als Einlage in eine Überhose legen. Auch Prefolds sind für den Anfang sehr gut geeignet. Diese gibt es in verschiedenen Größen und man kann sie auch später noch weiter verwenden als zusätzlichen Booster. 

Falls die Saugstärke doch nicht ausreichen sollte, kannst Du die Einlagen doppelt falten, an den relevanten Stellen. Für Jungs ist die Hauptzone eher vorn, bei Mädchen eher mittig. 

 

Auch für nachts gibt es tolle kleine Höschenwindeln, die Du verwenden kannst. Darin sind oft schon Einlagen enthalten. Falls auch diese nicht ausreichen kannst Du sie mit zusätzlichen Einlagen boosten. Wir empfehlen die Höschenwindeln von Petit Lulu, Anavy oder auch unsere EIgenmarke. 

 

Saugeinlagen aus Hanf, Bambus und Wolle saugen besonders viel auf. Wenn Du mehr Saugkraft für nachts benötigst, dann besorge dir solche Einlagen. Aber bedenke, dass Du sie immer unten hinein legst und darüber schnell saugende Einlagen. Bambus und Hanf saugt sehr langsam, Mikrofaser und Baumwolle dagegen sehr schnell. 

 

Wenn das Kind bereits älter ist und Du mit dem Stoffwindeln starten möchtest, dann benötigst Du Einlagen in einer anderen Größe. Es gibt Prefolds und Mullwindeln auch in größerer Variante. Auch für nachts müssen die Einlagen dann größer und saugfähiger sein. Es ist aber sehr abhängig vom Kind, wieviel Saugmaterial Du letztendlich benötigst. Es ist gut, wenn Du Einlagen aus Hanf, Bambus und Baumwolle da hast. So hast Du immer die richtige Einlage parat. 

 

Wenn du noch irgendwelche Fragen zu Saugeinlagen oder Wollüberhosen hast oder dir unsicher bist, was du auswählen sollst, dann zögere nicht uns unter der folgenden E-Mail-Adresse zu kontaktieren: stefanie@allerleiwindeln.de. Wir helfen dir gern weiter.

 




  • Kombination aus verschiedenen Einlagen (Grafik Einlagen-Burger)

 

  • nachts Höschenwindeln
  • wenn windel ausläuft, saugeinlagen nass? wenn ja, dann mehr saugmaterial, zb in bestimmten phasen viel gepinkelt -> zusätzliche prefold zwischen höwi und wollüberhose, gefettete saugeinlage in überhose